Dieser Blogartikel richtet sich an alle, die mit dem Gedanken spielen, Google Ads zu erlernen, aber nach einem Weg suchen, dies möglichst effizient zu tun.

Ich sollte vielleicht vorab schon einmal verraten, dass es größtenteils darauf ankommt, eigene Erfahrungen zu sammeln, die man nur im Laufe der Zeit aufbauen kann.

Wer kann Google Ads lernen?

Jeder kann Google Ads lernen, wenn er sich denn die Zeit nimmt, um sich intensiv damit zu beschäftigen.

Dennoch ist es von Vorteil, wenn man sich im Umgang mit Daten und deren Analyse wohlfühlt, d.h. wenn man die Fähigkeit zum logischen Denken mitbringt.

Zugleich ist es hilfreich, wenn man kreativ ist. Vor allem bei Google Ads hast du als Account Manager eine Menge zu testen und dir Strategien zu überlegen, um den Account stetig zu optimieren. Die Kreativität hilft dir, neue Dinge auszuprobieren und so der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Vorgehensweise

Kontinuierliche Weiterbildung ist die Grundlage, um Google Ads Spezialist zu werden. Im Folgenden gebe ich dir ein paar Tipps, wie du loslegen kannst und wo du leicht Wissen erwerben kannst.

Grundlage #1: Das Google Ads Interface kennenlernen

Am Anfang deiner Google Ads-Karriere solltest du dir zunächst einen Überblick über die Grundlagen verschaffen. Dazu ist es sinnvoll, sich einen eigenen Google Ads Account zu erstellen und so einen Eindruck vom Google Ads Interface zu bekommen.

(Keine Sorge, das Anlegen eines Accounts kostet dich keinen Cent, allerdings solltest du deine Kampagnen im Account stets pausiert haben)

Um diesen Schritt zu erleichtern, hilft es, sich Kurse anzusehen, die die einzelnen Funktionen im Detail erklären. Auf Plattformen wie Udemy kannst du solche Kurse für etwa 15 € kaufen. Achte am besten darauf, nur während Rabattaktionen Kurse auf Udemy zu kaufen. Außerdem ist es sehr wichtig, einen möglichst aktuellen Kurs zu wählen. Schließlich entwickelt sich Google Ads ständig weiter. So gab es z. B. viele der heutigen Funktionen vor 4 Jahren noch gar nicht.

Grundlage #2: Einen Account aufsetzten

Im nächsten Schritt solltest du zunächst ein Gefühl dafür bekommen, wie man einen Account einrichtet. So kannst du beispielsweise Kampagnen für alle möglichen Kampagnentypen erstellen, Anzeigenerweiterungen anlegen, Keyword-Recherchen durchführen oder Anzeigentexte verfassen.

Grundlage #3: Externes Wissen einholen

Währenddessen solltest du dich weiterhin mithilfe von externem Wissen weiterbilden. Entweder durch Kurse, Bücher, YouTube-Videos oder Blogartikel. Im Internet gibt es eine Menge Inhalte, die dir dabei helfen können. Natürlich solltest du dir vorher klar machen, von wem diese Inhalte stammen und ob die Person dahinter auch tatsächlich Resultate erzielt. Am besten schreibst du dir währenddessen die Best Practices auf, wenn du diese noch nicht verinnerlicht hast.

Im folgenden gebe ich eine kleine Übersicht, welcher Content mir besonders dabei geholfen hat Wissen aufzubauen:

Photo by Shunya Koide / Unsplash

Blog

Bücher

Udemy Kurse

Tipp: Apps wie Notion oder Anki Flashcards helfen dir, das neu Gelernte zu festigen, ohne gleich wieder alles zu vergessen.

Grundlage #4: Der Austausch mit Anderen

Ständige Weiterbildung gehört zur täglichen Routine eines Google Ads-Spezialisten. Deshalb ist es hilfreich, Kontakte zu knüpfen, mit denen du dich über die Geschehnisse in deinen Accounts austauschen kannst. Nach solchen Leuten kannst du unter anderem in Facebook-Gruppen suchen.

Aber auch Google selbst organisiert regelmäßig Online-Events, die dir nicht nur guten Input geben können, sondern auch eine weitere Möglichkeit sind, Google Ads Account Manager kennenzulernen.

Google Ads on air
Ads OnAir offers a number of webinars and digital events to help you get the most out of Google Ads products and solutions.

Grundlage #5: Erfahrungen mit Kunden sammeln

Nach einer Weile solltest du die Grundlagen beherrschen, so dass es an der Zeit ist, deine eigenen Kunden zu verwalten. Es gibt viele Google Ads-Agenturen, darunter auch wir, die regelmäßig neue Mitarbeiter/innen suchen.

Um uns besser kennenzulernen, kannst du gerne mit Jonas unter dem folgenden Link einen Call vereinbaren:

Termin vereinbaren - Monkeys.Digital
Monkeys Digital entwickelt Business-Software, die Arbeit Spaß machen lässt und berät außerdem Unternehmen, produktiver zu werden. Unsere Angebote sind dafür gemacht, Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, digital produktiver zu werden, um ihr hohes Potenzial voll ausschöpfen zu können.

Das kann eine Chance für dich sein, direkten Zugang zu Kunden zu bekommen und viel Wissen und Erfahrung vom bestehenden Google Ads-Team zu sammeln.

Sollte es nicht dein langfristiges Ziel sein, Google Ads Manager in einer Agentur zu werden, hast du danach immer noch die Möglichkeit, dich als Google Ads Experte selbstständig zu machen, hast jetzt aber ausreichend Wissen gesammelt.

Wie lange dauert es bis man Experte wird?

Ein Google Ads-Spezialist wird man hauptsächlich durch praktische Erfahrungen, wie ich bereits eingangs erwähnt habe. Außerdem hängt es davon ab, wie viel Vorerfahrung man im Bereich Marketing mitbringt.

Um einen ungefähren Zeitrahmen zu nennen: Ich denke, es ist schwer, in weniger als 5 bis 6 Monaten Google Ads-Spezialist zu werden, wenn du keinerlei Erfahrungen hast.