Was sind Backlinks? + 5 herausragende Backlink-Strategien

 

Damit eine Website ganz weit oben bei der Google-Suche zu finden ist, spielen mehrere entscheidende SEO-Faktoren eine wichtige Rolle. Einer von ihnen bezieht sich auf die sog. Backlinks, also Verlinkungen, von fremden Seiten auf Deine eigene.

Zum einen wird Deine Seite sichtbarer, wenn eine Website mit hoher Besucher-Frequenz einen Backlink auf Deine setzt, da die Wahrscheinlichkeit an Klicks steigt. Zum anderen bemerkt auch die Suchmaschine, wenn Internetseiten mit einer hohen Autorität auf Dich zeigen und bewertet das positiv fürs Ranking.  

Da ich schon in meinem Beitrag  „Die 6 wichtigsten Faktoren rund um SEO” darauf eingegangen bin, dass bezahlte Backlinks tückisch und sogar schädlich sein können, erfährst Du hier 5 Strategien, wie Du trotzdem ein gutes Linkbuilding erreichen kannst, um noch besser mit Deiner Website unter den oberen Suchergebnissen für Deine Keywords in Erscheinung zu treten.

 

Grundlagen

Damit Du auch weißt, wovon ich spreche und worauf es ankommt, stelle ich Dir zuerst die Begrifflichkeiten Autorität (bezüglich Websites) und Do-Follow-Link vor:

 

Grundlage #1: Seiten mit viel Autorität vs. wenig Autorität

 

Im Bereich der SEO hat Autorität nichts mit politischen Systemen oder einem Erziehungsstil zu tun.

Es geht prinzipiell darum, dass eine Website als vertrauenswürdig und seriös gilt und einen guten Content beinhaltet, der Nutzern einen hohen Mehrwert liefert, zudem bereits eine Menge an Besuchern hatte und selbst auf hilfreiche Seiten mit Autorität verweist.

Insgesamt gibt es eine Reihe an weiteren Faktoren, die den Wert der Domain Autorität beeinflussen; aber an dieser Stelle sollte dieser kurze Überblick eben erst einmal ausreichen.

Hat eine Website nun eine hohe Autorität und dort ist Deine Seite verlinkt, so hat das einen viel größeren und positiven Einfluss auf Dein Ranking als wenn Du einen Backlink einer kleineren und sagen wir mal unbedeutenderen Internetseite erhältst; vorausgesetzt, es handelt sich um einen Do-Follow-Link, worauf ich im nächsten Abschnitt eingehe.  

 

Grundlage #2: Do-Follow- & No-Follow-Links

 

Jetzt müssen wir zunächst noch einmal zwischen einem Do-Follow- und einem No-Follow-Link unterscheiden, bevor wir zu den Backlink-Tipps an sich kommen. Zwar könnten bei einem No-Follow-Link ebenfalls Internetuser auf Deine Seite aufmerksam werden, jedoch gibt bei dieser Einstellung die andere Website keinen sog. Link-Juice weiter, der Dir markant auch beim Ranking weiterhelfen könnte.

Merk Dir daher: Ein Do-Follow-Link von einer Internetseite mit viel Autorität bringt Dir viel mehr als ein No-Follow-Link derselben.

Mithilfe dieses Tools von ahrefs kannst Du auch ganz einfach und kostenlos die Domain Authority einer Seite gemäß der Metrik dieses SEO-Tool-Herstellers überprüfen und sehen, ob es Sinn ergibt, Zeit in das Erreichen eines Do-Follow-Backlinks von dieser Seite zu investieren.

Und wenn Du wissen möchtest, welche Backlinks Du bereits hast, kann ich Dir das Tool Free Backlink Checker, ebenfalls von ahrefs, ans Herz legen.

 

Die Backlink-Tipps vorgestellt

 

Jetzt weißt Du ja schon, wann Backlinks am meisten etwas für Deine Website bewirken. Weil Du Dir jetzt ganz bestimmt die Frage stellst, „Wie und wo kann ich Backlinks setzen?”, folgen nun zum Anfang Deines Linkbuildings 5 hilfreiche Tipps:

 

Backlink-Tipp #1: Bekannte, Freunde & Familie fragen

 

Fangen wir mit diesem Tipp zunächst mal ganz langsam an. Viele sind wahrscheinlich bereits auf die Idee gekommen, Freunde, Bekannte und Familienmitglieder zu fragen, ob sie Links teilen bzw. auf ihren Profilen oder Websites, falls vorhanden, veröffentlichen könnten. Da aber auch ich manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, erwähne ich diesen Punkt trotzdem. Manchmal liegt die Lösung oder ein Schritt zu ihr direkt vor unseren Füßen und da wir nun einmal unsere Augen etwas weiter oben haben … Du weißt schon. 😉 

 

Backlink-Tipp #2: Gastartikel schreiben

 

Für alles Mögliche gibt es einen Blog bzw. eine Plattform auf der Texte erscheinen. Einige weisen die Rubrik Gastartikel auf und die Betreiber freuen sich darüber, wenn sie kostenlose Inhalte für ihre User erhalten. 

Suche daher explizit nach Gastartikel in Verbindung mit einem Thema, in dem Du Dich oder jemand in Deinem Team exzellent auskennt und frag an, ob ihr dazu einen entsprechenden Beitrag schreiben dürft. In vielen Fällen erhaltet ihr die Möglichkeit auf die Platzierung eines Links. Wenn die Community der Website groß genug ist, hilft euch auch ein No-Follow-Link, wenn gleichwohl ein Do-Follow natürlich noch besser wäre.  

Wenn Du Unterstützung im Online-Business brauchst, helfen Dir die affenstarken Experten der Monkeys.Digital gerne weiter.

 

Backlink-Tipp #3: Nutze Broken Links

 

Unter Broken Links versteht man Links, die nicht oder nicht mehr funktionieren. Das kann daran liegen, dass die URL einfach nicht die richtige ist oder dass die ursprünglich verlinkten Inhalte nicht mehr verfügbar sind.

Egal, was der Grund dafür ist, Du kannst davon profitieren, auch wenn dieser Tipp etwas aufwändiger als die ersten beiden sein kann, um den ersten Treffer zu landen. 

Hierfür hältst Du erst einmal nach für Dich und Deinen Content relevanten Websites Ausschau und nutzt ein Tool, um diese Seiten nach den beschriebenen defekten Links zu untersuchen. Auch hier hat ahrefs ein Tool für Broken Links in petto. 

Findest Du dann einen solchen, so geht es darum, einen passenden Content für die Seitenbetreiber zur Verfügung zu stellen.

Entweder hast Du diesen schon parat oder erstellst ihn extra. Ist er dann fertig, dann kontaktiere die Verantwortlichen der Seite bzw. den Administrator und biete ihnen direkt Deine Inhalte als Ersatz für den nichtaufrufbaren Link an. 

Außerdem kannst Du mithilfe des Programms ebenfalls Deine eigene Seite überprüfen, ob hier kaputte Links vorhanden sind und im Falle des Falles reagieren.  

 

Backlink-Tipp #4: Schnell & einfach auf ProvenExpert

 

Was viele nicht wissen, ist, dass Du auf ProvenExpert einfach eine Bewertung abgegeben und für Dich selbst einen Link zu Deiner Seite hinterlassen kannst. Damit dieser zu einem echten Backlink wird, ist es wichtig, dass Du angemeldet und eingeloggt bist.

Zudem kannst Du dort auch für Dich und Dein Unternehmen ein Profil mit einem Link auf Deine Website anlegen und sorgst mit Bewertungen für mehr Social Proof und bessere Sichtbarkeit.

 

Backlink-Tipp #5: Tritt in Podcasts auf

 

Sicherlich hast Du einiges Spannendes zu erzählen oder bist sogar ein wahrer Experte auf Deinem Gebiet. Dann nutze das doch, um noch sichtbarer zu werden und sichere Dir hierdurch auch einen Backlink.

Vor allem wenn der Podcast-Macher die Shownotes zur Folge oder eine Vorstellung zu Dir auf seine Seite mit einem Link zu Deiner Website online stellt, kann Dir das einen guten Präsenz-Schub geben.

Halt also danach Ausschau, wer in Deinen Kontakten einen Podcast zu einem Deiner Themen hat oder such Dir entsprechende Podcaster heraus, mit denen Du in Verbindung treten kannst.

Am besten hast Du schon einen Plan dafür, worüber Du etwas erzählen möchtest und schickst diese Ideen gleich in Deiner Nachricht mit. 

 

Fazit zu den Backlink-Strategien

 

Anhand dieses Artikels siehst Du, dass es sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt, um einen Backlink zu erhalten, der auf Deine Seite zeigt. Manche von ihnen kosten unter Umständen viel Zeit, bei anderen kann es ganz schnell gehen. Wenn Du Dir allerdings schon ein gutes Business-Netzwerk aufgebaut hast, dann steigen Deine Chancen durch diese Leute, mit denen Du bereits Kontakt hattest, das ein oder andere einfacher umzusetzen.

Daher mein Rat an Dich:

Schau zuerst auf Deinen Social-Media-Plattformen nach, wer Dich bei Deinem Vorhaben unterstützen könnte und vielleicht auch von Deinen Inhalten profitiert, bevor Du wahllos sämtliche E-Mails verbunden mit einer Menge Aufwand verfasst und verschickst.

Und sei Dir bewusst, dass ein umfangreiches Linkbuilding nicht vom einen auf den anderen Tag mal ganz schnell funktioniert, sondern zumeist etwas Zeit benötigt. 

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei und probiere aus, welche Strategie am besten für Dich und Dein Business funktioniert.  

Und sei ganz auf den zweiten Teil für noch mehr hilfreiche Backlinks-Tipps gespannt!




Viel Erfolg & beste Grüße
Dein Marian

PS: Du brauchst noch einen Partner fürs Online-Marketing mit einem Netzwerk fürs Online-Business? Dann wende Dich jetzt an die Experten der Monkeys.Digital & vereinbare noch jetzt Deinen gratis Ersttermin!

Oder schreib uns einfach eine E-Mail an freemeeting@monkeys.digital

Verbinde Dich mit mir bei LinkedIn

Hinweis: Der User ist selbst für sich beim Klicken auf ausgehende Links und die Benutzung der hier aufgeführten Tools verantwortlich. Wir übernehmen dafür keine Haftung.

 

Kommentare